You are currently viewing Rye-sotto mit Rote Bete, Lauch und Gorgonzola

Rye-sotto mit Rote Bete, Lauch und Gorgonzola

Rye-sotto mit Rote Bete, Lauch und Gorgonzola

von Max & Sonja
Gerstengraupen sind von Früher noch bekannt... aber auch Roggenkörner lassen sich (auch ungeschliffen) gekocht statt gebacken genießen - und bilden als Rye-sotto die ideale regionale Alternative zu Reis. Wie auch bei Risotto sind die möglichen Zutaten für ein Rye-sotto praktisch unbegrenzt... Hier schlagen wir ein würziges Rezept für die kalte Jahreszeit vor, natürlich mit Gemüse und Champagnerroggen vom Gröönlandhof!
Bisher keine Bewertung
Gericht Herzhaft, Warm
Portionen 2 Personen
Ernährungsform Vegetarisch
Saison Herbst, Winter

Zutaten
  

  • 200 g Champagnerroggen Körner
  • 2 Rote Bete mittlere Größe, gewürfelt
  • 1-2 Lauchstangen in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • Thymian frisch oder getrocknet
  • Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Sherry oder Weißwein
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 90 g Gorgonzola grob gewürfelt

Anleitung

  • Die Roggenkörner in etwa 1 Liter Wasser mit 1 TL Salz für ca. 50-60 Minuten kochen. Die Körner sollten dann weich aber noch etwas al dente sein. In ein Sieb abgießen.
  • Zunächst die Lauchringe in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten, sie sollten leicht anbräunen aber nicht schwarz werden. Mit 1 EL Sherry ablöschen, salzen und pfeffern und in einer kleinen Schüssel beiseite stellen.
  • In der Pfanne erneut etwas Olivenöl erhitzen und die gewürfelten Rote Bete anbraten, 1 EL Zucker hinzugeben und karamelisieren lassen. Immer wieder umrühren, nicht anbrennen lassen, ggf. Hitze reduzieren.
  • Wenn die Rote Bete schon etwas weich geworden ist, Thymian und Knoblauch hinzugeben und weiter anbraten. Salzen und pfeffern und beiseite stellen.
  • In einem mittelgroßen Topf die gewürfelten Zwiebeln in etwas Olivenöl anbraten bis sie glasig werden. Dann die vorgekochten Roggenkörner hinzufügen und unter rühren mit anbraten.
  • Die angeschwitzten Zwiebeln und Roggenkörner mit 3 EL Sherry ablöschen und Hitze reduzieren. Gemüsebrühe untermengen und nach und nach 300-400 ml heißes Wasser angießen, dazwischen köcheln lassen.
  • Wenn die Roggenkörner ausreichend gar sind (sie dürfen al dente sein) den Gorgonzola untermengen und rühren bis er sich aufgelöst hat. Das Rye-sotto auf zwei Tellern anrichten und mit Rote Bete und Lauch garnieren.

CO2-Fußabdruck

Land & Region Deutschland, Mediterran
Hast du dieses Rezept probiert?Erwähne @groeoenlandhof oder #groeoenlandhofkocht!