You are currently viewing Ribollita mit Schwarzkohl

Ribollita mit Schwarzkohl

Ribollita mit Schwarzkohl

von Max & Sonja
Ein bisschen Toskana in Ostfriesland: In diesem klassischen italienischen Eintopfgericht darf der aus Italien stammende Schwarzkohl - Cavolo Nero - nicht fehlen. Und auch dieser Eintopf schmeckt am zweiten Tag natürlich noch besser. Typischerweise werden zum Aufwärmen ofenfeste Suppenschalen mit altbackenem Brot ausgelegt und darauf der Eintopf verteilt. Man kann die Brotscheiben aber auch einfach so mit auf den Teller legen und einweichen.
5 von 4 Bewertungen
Gericht Herzhaft, Suppe, Warm
Portionen 4 Personen
Ernährungsform Vegan
Saison Herbst, Sommer, Winter

Zutaten
  

  • 450 g Schwarzkohl klein gezupft
  • 250 g getrocknete weiße Bohnen oder 500 g aus dem Glas
  • 200 g Kartoffeln geschält und klein gewürfelt
  • 4 Möhren geschält und klein gewürfelt
  • 1 Petersilienwurzel (oder ½ Knollensellerie) geschält und klein gewürfelt
  • 80 g Stangensellerie (ca. 2 Stangen) klein gewürfelt
  • 1 Zwiebel klein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen klein gehackt
  • 200 ml Tomaten passiert oder in Stücken
  • Thymian frisch oder getrocknet
  • Rosmarin frisch oder getrocknet
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 12 Scheiben altbackenes Baguette

Anleitung

  • Wenn getrocknete Bohnen verwendet werden, diese über Nacht in ausreichend Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und in einem Topf mit ausreichend frischem Wasser (ohne Salz!) gar kochen. Anschließend abgießen. Wenn vorgekochte Bohnen aus dem Glas verwendet werden, abgießen und einmal kurz unter Wasser spülen.
  • In einem großen Topf die geschnittenen Möhren, Petersilienwurzel und Kartoffeln in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze anschwitzen, immer wieder Rühren damit die Kartoffeln nicht zu sehr ansetzen. Nach 3-4 Minuten auch die Stangensellerie, Zwiebeln, Knoblauch, eine Prise Salz und Thymian dazu geben und weitere 3-4 Minuten dünsten.
  • Das Gemüse mit soviel heißem Wasser angießen, dass es gerade bedeckt ist und weiter kochen, ggf. Hitze erhöhen.
  • Wenn das Gemüse gar ist, den Topf vom Herd nehmen und ca. ein Drittel des gekochten Gemüses in ein Schüssel füllen und mit ca. einem Drittel der gekochten Bohnen pürieren.
  • Den Topf anschließend wieder bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen, den gezupften Schwarzkohl in den Topf geben und ca. 0,5 Liter heißes Wasser hinzugeben. Warten bis der Schwarzkohl etwas einfällt, dann unterrühren, Rosmarin und die Tomaten hinzugeben und köcheln lassen. Nach Gefühl ggf. noch mehr heißes Wasser hinzugeben.
  • Wenn der Schwarzkohl gar ist (darf am ersten Tag auch noch ein wenig Biss haben), die gekochten Bohnen und das Gemüsepürree unterrühren und den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit dem altbackenen Brot servieren und zum Schluss noch etwas Olivenöl über jeden Teller träufeln.

CO2-Fußabdruck

Land & Region Mediterran
Hast du dieses Rezept probiert?Erwähne @groeoenlandhof oder #groeoenlandhofkocht!