You are currently viewing Essiggurken mit Dillblüten

Essiggurken mit Dillblüten

Essiggurken mit Dillblüten

von Max & Sonja
Unser mehrjährig erprobtes Grundrezept für Essiggurken. Aber natürlich kann man den Sud ganz nach dem eigenen Geschmack würzen, süßer oder weniger süß halten, oder statt Dill z.B. mal Estragon verwenden und dann etwas mehr Knoblauch und Zitronenschalen hinzufügen - lecker!
Bisher keine Bewertung
Gericht Herzhaft, Kalt, Snack
Portionen 5 Gläser (720ml)
Ernährungsform Vegan
Saison Sommer

Zutaten
  

  • 2 kg Einlegegurken
  • 2 Zwiebeln dünn in Ringe geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen halbiert
  • 750 ml Weißweinessig
  • 950 ml Wasser
  • 225 g Zucker
  • 4 EL Salz
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 2 EL Senfkörner
  • 5 Lorbeerblätter
  • 10 Dillblüten

Anleitung

  • Gurken gründlich waschen, ggf. mit Gemüsebürste abbürsten.
  • Die Gurken jeweils an beiden Enden mit dem Messer stutzen (Stiele und Blütenansätze werden entfernt).
  • Die Gurken je nach Größe und Belieben schneiden. Kleine Gurken z.B. im Ganzen, große Gurken ggf. der Länge nach halbieren oder vierteln, oder alles in Scheiben.
  • Den Sud in einem Topf ansetzen: Wasser und Essig auf mittlerer Hitze erwärmen und Zucker einrühren bis er sich aufgelöst hat. Salz, Pfeffer- und Senfkörner hinzufügen. Wenn der Sud köchelt die Zwiebelringe kurz mitkochen.
  • 4 bis 5 saubere und abgekochte Gläser (720ml) bereithalten. In jedes Glas eine halbe Knoblauchzehe, ein Lorbeerblatt und zwei Dillblüten legen. Die Gläser mit den Gurken befüllen. Man darf ein wenig stopfen, sonst reicht der Sud am Ende nicht.
  • Die Gläser mit dem noch köchelnden Sud auffüllen.
  • Mit den abgekochten Deckeln verschrauben.
  • Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Gurken noch einkochen: Dazu einen großen Topf (am besten einen Einwecktopf) so mit Wasser befüllen, dass wenn alle Gläser darin stehen, die Gläser zu etwa zwei Drittel im Wasser stehen. Damit es nicht klappert kann man ein Küchentuch auf den Topfboden legen bevor man das Wasser auffüllt. Bei ca. 80 °C etwa eine halbe Stunde einkochen.

CO2-Fußabdruck

Land & Region Deutschland
Hast du dieses Rezept probiert?Erwähne @groeoenlandhof oder #groeoenlandhofkocht!